Showcase – Energieeffiziente Stadt- und Verkehrsplanung

Der REMON-Projektpartner AS&P erarbeitet eine best practice-Lösung für ein Plangebiet in Hanoi mit dem Schwerpunkt auf nachhaltiger und energieeffizienter Stadt- und Verkehrsentwicklung. Diese Arbeit erstreckt sich von der Wahl eines geeigneten Areals über dessen Analyse und Beschreibung bis hin zum Herausfiltern und Bearbeiten der geeigneten Hauptthemen für ein best practice Showcase.

Die maßgebliche Arbeit am Showcase setzte im März 2014 mit einem Workshop beim vietnamesischen Partner HUPI zum Thema „Showcase – Energieeffiziente Stadt- und Verkehrsplanung“ und mehreren Besichtigungen vor Ort in Hanoi ein. Gemeinsam entschieden sich AS&P und HUPI dafür, das Showcase-Areal an einer ca. 17 Kilometer langen Achse (am 4. Ring) auf der nördlichen Seite des Roten Flusses festzulegen. In diesem Areal befinden sich ein derzeit militärisch genutzter Flughafen, die historische Stadt Cổ Loa sowie diverse Neubaugebiete. Neben den Wohngebieten sind Flächen für High-Tech-Industrie und Areale mit Mischnutzung vorhanden. Des Weiteren durchdringen mehrere Grünverbindungen das Bearbeitungsgebiet. Der „Hanoi Capital Construction Masterplan to 2030 and Vision to 2050“ zeigt, dass in Zukunft das Gebiet über Schnellstraßen und verschiedene Metrolinien verkehrlich erschlossen sein wird.

 Ausgewähltes Gebiet für das best practice Showcase (Quelle: AS&P)

AS&P führten in einem zweiten Vorgehensschritt eine städtebauliche und verkehrliche Analyse von Hanoi durch. Als die relevantesten Faktoren der Analyse stellten sich die Entwicklung des Bevölkerungswachstums und die räumliche Verteilung der Bevölkerung heraus, da anhand dieser Informationen Schlussfolgerungen über die städtebauliche Ausdehnung und die Entwicklung des Verkehrs angestellt werden können. Darüber hinaus beschäftigte sich AS&P mit dem “Hanoi Capital Construction Masterplan to 2030 and Vision to 2050” für das administrative Gebiet von Hanoi (rund 3.345 km2) und trug die im Masterplan vorgegebenen Ziele für das Showcase zusammen. Die eigentliche Beschreibung des Showcase erfolgte auch auf Grundlage von Besichtigungen vor Ort.

Im letzten Schritt definierten die REMON-Projektpartner fünf Vertiefungsbereiche mit unterschiedlichen Schwerpunkten für das Bearbeitungsgebiet. AS&P stützt sich bei seinen Vorschlägen zur verkehrstechnischen und städtebaulichen Auseinandersetzung auf Beispiele aus den asiatischen Städten Shanghai, Hong Kong und Singapur für mögliche verkehrliche Entwicklungen.

Vertiefungsbereiche im Bearbeitungsgebiet (Quelle: AS&P)

AS&P arbeitete skizzenhaft für die ausgewählten Vertiefungsbereiche Vorschläge zu einem Transit Oriented Development (TOD) aus. Sie beinhalten die optimierte Führung des öffentlichen Personenverkehrs und die Optimierung der Haltestellen, die Vernetzung von Fuß- und Radwegen, und außerdem das Aufzeigen von Grünverbindungen und größeren Grünparks. Des Weiteren stellt AS&P die Änderungen der Nutzungsmischungen aus der Masterplanung 2030/ Vision 2050 und dem Entwurf für die best practise Showcase in einem „Land Use Plan“ gegenüber.

Land Use Plan des Vertiefungsbereichs Recreation Business District – „Best Practice Showcase” und “Masterplan 2030 / Vision 2050” (Quelle: AS&P)

In dem alternativen Masterplan „Best Practice Showcase“ geht AS&P auf die einzelnen Vertiefungsbereiche ein. Perspektiven verdeutlichen die Höhenentwicklung, Nutzung und Dichte der einzelnen Vertiefungsbereiche sowie außerdem der Umgang mit bestehenden und ergänzenden Entwicklungen.